Was ist die Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht und wie funktioniert sie?

 

Die Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht ist eine eigenständige manualtherapeutische Behandlungsmethode, die auf den Erkenntnissen von Roland Liebscher-Bracht und  Dr. med. Petra Bracht basiert. Sie führt die meisten Schmerz-Zustände auf überspannte Muskeln und Faszien zurück, die durch mangelhafte oder einseitige Bewegung entstehen.

 

 

Durch die Osteopressur werden akute Schmerzen auf natürliche Weise gestoppt, ohne auf Medikamente oder Operationen zurückgreifen zu müssen. Bei der von Liebscher & Bracht angewandten manualtherapeutischen Technik, der Osteopressur, werden gezielt die Alarmschmerz-Rezeptoren in der Knochenhaut gedrückt. Dadurch können die Hirnprogramme angesteuert und zurückgesetzt werden, sodass sich die muskulär-faszialen Spannungen normalisieren. Als Folge werden auch die Gelenkflächen und Wirbelkörper nicht mehr so stark aufeinandergepresst, was von den Rezeptoren in unserem Körper wahrgenommen und an das Gehirn weitergeleitet wird. Entsprechend wird auch der Alarmschmerz eingestellt -  die beste Voraussetzung für einen schmerzfreien Alltag!

 

Wieviel kostet die Therapie? Wie oft muss sie wiederholt werden?

 

Der Preis für die erste Sitzung inklusive Haltungsanalyse und individueller Anamnese beträgt 110€ und dauert ca. 60 Minuten. Um nachhaltige Behandlungsergebnisse zu erreichen sind i.d.R 2-4 Behandlungen notwendig (Folgebehandlungen werden mit 75€ berechnet). In sehr seltenen Fällen bis zu 5 Sitzungen. In einer solchen Behandlungseinheit kann i.d.R. nur ein Schmerzzustand berücksichtigt werden.Falls mehrere Schmerzzustände vorliegen, sollten diese in seperaten Sitzungenn behandelt werden (z.B. Knieschmerzen + Rückenschmerzen), um Sie nicht zu überfordern und ein gezieltes Vorgehen sicher zu stellen.

 

 

 

Was erwartet mich bei der Behandlung? Und was kann ich erwarten?

 

 

 

Einen beispielhaften Behandlungsablauf finden Sie hier: 

 

 

1. Behandlungseinheit:

Anamnese, Erfassung aller Schmerzzustände, Haltungsanalyse

Behandlung mittels Akkupressur 

anschließende Engpassdehnungen des L&B-Programms

Anleitung für Zuhause

 

 

2. Behandlungseinheit: 

kurzer Muskeltest

Wiederholung der Akkupressur und der Engpassdehnungen

 

 

ab der 3.Behandlungseinheit:

Ausweitung der Akkupressur auf umliegende Schmerzzustände

Im Anschluss an die Behandlung sollten alle Schmerzen, die aufgrund von unphysiologischen 

Spannungszustände entstanden sind, um 80-100 % reduziert sein.

 

 

...

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ergobalance